(#11) Säule der Neun Drachen

Im Internet hatte ich von einer Säule gelesen, die oftmals übersehen wird.

Eine Säule mitten auf einer der ganz großen Kreuzungen mitten in Shanghai. Ich war schon oft an dieser Kreuzung, aber etwas Besonderes war mir dort noch nicht aufgefallen. Also habe ich mich heute bei strahlend blauem Himmel auf mein Fahrrad geschwungen und habe mich auf die Suche nach der Säule gemacht. Oder soll ich sagen, ich habe mich daran gemacht, die Säule zu finden. Denn es war tatsächlich nicht ganz einfach.

Inmitten eines Wirrwarrs von Straßen, Kreuzungen und Hochstraßen steht am Knotenpunkt Yan’an Lu („Lu “ ist der chinesische Ausdruck für „Straße“) und Changdu Bei Lu eine ganz besondere Säule. Tausende Autos und mindestens so viele Fahrrad- und E-Skooterfahrer*innen fahren täglich an der silbernen Säule mit ihren goldfarbenen Drachen darauf vorbei, ohne sie je wirklich zu beachten. Dabei ranken sich um diese Säule nicht nur zahlreiche Drachen, sondern auch eine Legende. Die Geschichte ist immer etwas etwas anders. Je nach dem, wer sie erzählt. Hier also eine Version.

Die Großbaustelle Yan’an Hochstraße (1995 – 1999) lief relativ reibungslos. Es gab keine größeren Verzögerungen oder Hindernisse, bis die Bauarbeiten am Dreh- und Angelpunkt rund um die Changdu Bei Lu ankamen. Die Bauarbeiter konnten an der Stelle, an der die zentrale Säule stehen sollte, einfach kein Loch graben. Egal was sie machten. Egal welche Gerätschaften sie auffuhren. Es ließ sich nichts machen. Eine Erklärung war nicht zu finden.

Nachdem auch zahlreiche Bauingenieure, die herangezogen worden waren, keinen Grund für den unnachgiebigen Boden finden konnten, wurde ein Priester gebeten, sich die Baustelle man anzuschauen. Etliche überaus lange Gebete später kam der Priester zu dem Schluss, dass es sich hier um ein eher ungewöhnliches Problem handeln würde. In der Erde unter der Baustelle schlafe ein Drache. Die Bauarbeiten hätten ihn geweckt und er wäre so erbost darüber, dass er jetzt die Bauarbeiten behindern würde.

Weiterlesen beim Blog „SHANGHAI AND I“


Nicole ist im Mai 2019 voller Vorfreude in das Abenteuer Shanghai gestartet und hat sich Hals über Kopf in die Millionenmetropole verliebt. Seit ihrer Ankunft bloggt sie über ihre kleinen und manchmal auch größeren Unwägbarkeiten des Alltags, über die Dinge, die sie jeden Tag wieder auf’s Neue in Erstaunen versetzen und manchmal auch einfach nur über bekannte und weniger bekannte Attraktionen, Geschichte und Geschichten rund um Shanghai.


×Scan to share with WeChat