(#12) Du kommst hier nicht rein!

Ich liebe Gangstergeschichten!

Shanghai ist daher genau das richtige Pflaster für mich. Hier trifft man auf Schritt und Tritt auf Gangstergeschichten. In den 20er, 30er Jahren brodelte es hier gewaltig. Shanghai war schon damals die wohlhabendste und internationalste Stadt Chinas und mit über eine Million Bewohner*innen. Da die Stadt in diverse Siedlungen (Concessions) aufgeteilt war, in denen unterschiedliche Rechtsprechungen galten, konnten Kriminelle einfach von einem Gebiet in das andere wechseln und so einer Gefängnisstrafe entgehen.

Das DaShiJie, auch bekannt als Great World Amusement Center, war lange Zeit der größte Indoor Vergnügungspark Shanghais. Eröffnet 1917 war es der „place to be“. Hier traf sich alles, was Rang und Name hatte, um sich bei den diversen Varietés, Musikshows und chinesischer Oper oder in in einer der Vergnügungshallen zu amüsieren. Das DaShiJie war aber auch eine der ganz großen Wirkungsstätte eines der größten Gangster Shanghais – Huang Jinrong. Er war der Boss der Green Gang, einer geheimen chinesischen Gemeinschaft und kriminellen Organisation. 1931 hatte er das DaShiJie übernommen und von hier aus seine Geschäfte geregelt.

Das wollten Alexandra, Susanne, Petra und ich uns anschauen. 

Weiterlesen beim Blog „SHANGHAI AND I“

Nicole ist im Mai 2019 voller Vorfreude in das Abenteuer Shanghai gestartet und hat sich Hals über Kopf in die Millionenmetropole verliebt. Seit ihrer Ankunft bloggt sie über ihre kleinen und manchmal auch größeren Unwägbarkeiten des Alltags, über die Dinge, die sie jeden Tag wieder auf’s Neue in Erstaunen versetzen und manchmal auch einfach nur über bekannte und weniger bekannte Attraktionen, Geschichte und Geschichten rund um Shanghai.


×Scan to share with WeChat