(#24) Platzmangel auf den Friedhöfen

Seit Monaten liege ich Alexandra in den Ohren, dass ich mal mit ihr auf den Friedhof gehen möchte.

Sie hatte mir Bilder gezeigt. Jetzt wollte ich das mit eigenen Augen sehen. Mittwoch war es dann endlich soweit. Nach einer chinesischen Massage, die wahrlich kein Vergnügen ist, und einem super leckeren Gulasch, sind wir auf Alex „Drachen“ gestiegen und losgebraust.

Beim Friedhof angekommen, wurden wir sehr irritiert begrüßt, aber wir wurden reingelassen. Nur ein kurzer Temperaturcheck und wir konnten weiterlaufen. Die Gefahr, jemanden auf einem Friedhof anzustecken ist bekanntlich ziemlich gering. Zumal ich mal gelesen habe, dass Chines*innen ihre Ahnen nur an besonderen Tagen besuchen und so ein Tag war vor wenigen Wochen. Leider war ich aber noch in Quarantäne, also muss ich Euch nächstes Jahr davon erzählen.

Worüber ich heute etwas erzählen wollte, ist der Platzmangel auf Shanghais Friedhöfen. In einem Artikel bin ich auf Zahlen aus dem Jahr 2016 gestoßen. Diesem zufolge sterben in Shanghai jedes Jahr 120.000 Menschen. Man geht davon aus, dass sich diese Zahl bis 2040 noch erhöhen wird. Logisch. Es kommen immer mehr Menschen nach Shanghai und wo Menschen sind, wird gestorben. Die Knappheit an Gräbern führt dazu, dass die Preise für Grabstätten exorbitante Preise erzielen. Viele Shanghaier hatten sich deshalb in den vergangenen Jahren Gräber in benachbarten Regionen, wie zum Beispiel Suzhou gekauft. Das ging kurze Zeit gut, bis Suzhou eine Regelung einführte, nach der nur diejenigen Boden zu Bestattungszwecken kaufen dürfen, die auch im lokalen Melderegister eingetragen sind. Seither denkt die Stadtregierung Shanghais über Alternativen nach.

Weiterlesen beim Blog „SHANGHAI AND I“

Nicole ist im Mai 2019 voller Vorfreude in das Abenteuer Shanghai gestartet und hat sich Hals über Kopf in die Millionenmetropole verliebt. Seit ihrer Ankunft bloggt sie über ihre kleinen und manchmal auch größeren Unwägbarkeiten des Alltags, über die Dinge, die sie jeden Tag wieder auf’s Neue in Erstaunen versetzen und manchmal auch einfach nur über bekannte und weniger bekannte Attraktionen, Geschichte und Geschichten rund um Shanghai.


×Scan to share with WeChat